Das Ende 2012 neu initiierte Projekt einer schwimmenden Kapelle für Frieden und Versöhnung in Angera in Italien ist weiterhin sistiert.

 

Der Grund hierfür ist, dass es der Pfarrgemeinde nach anfänglicher Euphorie plötzlich schwer fiel, das Projekt mit allen Konsequenzen zu begleiten und in die Zukunft zu führen. Mit unseren Freunden vor Ort arbeiten wir deshalb weiter daran, die Bedenken zu zerstreuen und die ursprüngliche Begeisterung wieder herzustellen! Denn ohne die tatkräftige Unterstützung und Begleitung durch die Christen vor Ort, können wir das Projekt nicht umsetzen.

 

Da wir sehr zuversichtlich sind, dass dieses Projekt in nächster Zeit doch noch umgesetzt wird, finden Sie hier die Beschreibung und den geschützten Entwurf des Architekten Michele de Lucchi der schwimmenden Kapelle in Angera.

 


Kurzportrait des Heiligen Harald